Imkerzentrum im Rheingau mit Bienengarten eröffnet

Imkerzentrum im Rheingau mit Bienengarten  eröffnet

Der Imkerverein Rheingau eröffnete in Geisenheim das Imkerzentrum mit Bienengarten. Die Bürgerstiftung freut sich darüber, denn sie hat zur Finanzierung einen Beitrag geleistet. Der Verein hat das Gelände zwischen Geisenheim und Marienthal, Gemarkung „Eckergrube“, erwerben müssen.

Die Imkervereine Eltville, Lorch und Geisenheim haben sich zum Imkerverein Rheingau zusammengeschlossen, hatten aber keine zentrales Grundstück mit Räumlichkeiten. Der Imkerverein Rheingau unterhält eine Belegstelle zur Königinnenzucht und einen Lehrbienenstand. In den letzten Jahren hat er die Zahl seiner Bienenvölker erhöht, derzeit sind es 500 Bienenvölker mit rund 25 Millionen Bienen. Vereinsziel ist die Förderung, Zucht und Haltung der Honigbiene. Mit dem Projekt "Imkern auf Probe" hat er über 60 neue Mitglieder gewonnen.

Imker und die Imkerei sind von der Bürgerstiftung schon häufig unterstützt worden – so in Wiesbaden, in Bad Schwalbach und im Schulunterricht in Taunusstein. Damit soll die Bedeutung der Insekten für das Leben und für die Ernährung des Menschen hervorgehoben werden, außerdem das Verständnis der Natur.

Weitere Projekte

Dauerspende für das Rettungsnetz Wildkatze

Mit einer Dauerspende beteiligt sich die Bürgerstiftung am Wildkatzenprojekt. Der BUND betreibt ...

Weiter

Man sieht wieder, wo die Aar entspringt

Im Vergleich zum Rhein ist die Aar nur ein Flüsschen, aber für ...

Weiter

Sonderpreise bei der Wiesenmeisterschaft

​Bei der Wiesenmeisterschaft lobt die Bürgerstiftung seit 2012 einen Sonderpreis aus. Mit ...

Weiter
Projektübersicht