Dauerspende für das Rettungsnetz Wildkatze

Dauerspende für das Rettungsnetz Wildkatze

Wildkatzenwelpen. Foto: Nabu

Mit einer Dauerspende beteiligt sich die Bürgerstiftung am Wildkatzenprojekt des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Das Ziel dieses Projektes ist ein Verbund von Wäldern, um der Wildkatze das Überleben zu ermöglichen.

2014 bestand das Rettungsnetz Wildkatze 10 Jahre. Bundesweit wurden Waldverbindungen gepflanzt, eine Wildkatzen-Gendatenbank ent- wickelt, die Erkenntnisse für den Wildkatzenschutz ermöglicht. Informationen dazu finden sich in der Broschüre „20.000 grüne Kilometer“.

Die Wildkatze ist auch in Rheingau und Taunus wieder heimisch.

Weitere Projekte

Schüler befassen sich mit Honigbienen

Mit der Honigbiene beschäftigt sich die Natur AG der IGS Obere Aar ...

Weiter

Römischer Wachturm leuchtet dezent

​Der Stiftungsrat bewilligte eine finanzielle Förderung der Beleuchtung am Kastell Zugmantel, um ...

Weiter

Streifzüge durch die Natur und zu ihren Schätzen

Naturführer für Rheingau und Taunus sind die beiden Bücher „Streifzüge durch die ...

Weiter
Projektübersicht