Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenschutzerklärung zu. Ich stimme zu.
Close

Großer Schritt zur Gründung

23.01.2008


Bürgerstiftung kommt in Schwung / 25.000,— Euro schon zugesagt / Naspa dabei

Bad Schwalbach. Einen großen Schritt ist die geplante Bürgerstiftung “Unser Land! Rheingau und Taunus” ihrer Gründung näher. Die Nassauische Sparkasse verpflichtete sich, 10.000,— Euro zum Stiftungskapital beizutragen. Mit ihrem Engagement wolle sie die Regionalentwicklung und das regionale Erbe nachhaltig fördern, erklärte der Vorstandsvorsitzende Stephan Ziegler.

Für die Stiftung sind 150.000,— Euro erforderlich, mit diesem Mindestbetrag kann sie gegründet werden. Dr. Wolfgang Ehmke, der Initiator und Sprecher des Initiativkreises, bezeichnete den finanziellen Beitrag der Naspa als wichtigen Startschuss zur Einwerbung von Kapital. Bis Ende Oktober soll die Mindestsumme ausgewiesen und zum Ende des Jahres die Stiftung gegründet sein. Neben der Naspa haben sich auch schon Bürger verpflichtet, in das Kapital einzuzahlen. Als Zwischenstand nannte Ehmke Verpflichtungserklärungen über nunmehr 25.000,— Euro.

Der bereits mit dem Finanzamt abgestimmte Satzungsentwurf nennt als Stiftungszwecke Landschafts- und Denkmalpflege, Heimatkunde, sanfte Energien und die damit verbundene Jugendarbeit. Für sie fehlen – wie Ehmke erläutert – oft die Gelder. Häufig seien es kleine, dennoch sinnvolle Projekte, denen die Stiftung auf die Beine verhelfen könne. Ihre Aufgabe sei inzwischen noch gewachsen, da nur der Rheingau, nicht jedoch der Untertaunus Gelder der Europäischen Union zur Regionalförderung erhalten soll. Ehmke dankte der Naspa, die nach den Worten ihres Vorstandsvorsitzenden ihrer Tradition folgt: Sie sei selbst aus bürgerschaftlichem Engagement und als regionale Selbsthilfeeinrichtung entstanden.

“Heimat” sei keine “Volkstümelei” es gehe um ihre aktive Mitgestaltung, meint Landrat Burkhard Albers als Schirmherr. In der geplanten Bürgerstiftung werde Verantwortung für die Region übernommen. Er hoffe auf eine möglichst breite Beteiligung, denn “Mitglied werden kann jeder mit mindestens 1.000,— Euro.” Ein Kuratorium unterstützt das Projekt ebenfalls: Um Stifter werben der frühere hessische Minister Dr. Herbert Günther, der frühere Eltviller Bürgermeister Bernhard Hoffmann, der Erste Kreisbeigeordnete Karl Ottes, die Landtagsabgeordnete Christel Hoffmann und die Wiesbadener Stadträtin Rita Thies.

Mit ihrem Schwerpunkt auf Kulturlandschaft und Ökologie wolle die Stiftung im Rheingau-Taunus-Kreis und in den angrenzenden Bereichen einschließlich Wiesbadens eine Lücke schließen, betonte Ehmke. Er ist überzeugt, dass sie das “Wir-Gefühl” der Region an Rhein und Taunus und die Verantwortung für den eigenen Lebensbereich stärken wird. Sein Appell: Viele Bürger, aber auch Institutionen und Firmen, sollen sich in den nächsten Wochen verpflichten, Einzelbeträge von 1000 Euro und mehr den Kapitalstock einzahlen. Ihre Verpflichtungserklärungen wären hinfällig, falls das Vorhaben scheitern würden – sie brauchten die zugesagte Summe dann nicht zu zahlen. Initiativkreis, Schirmherr und Kuratorium gehen jedoch davon aus, dass sich in den nächsten fünf Monaten genügend Gründungsstifter finden. Ein Ansporn: Nur 21 Gründungsstifter ermöglichten vor vier Jahren bei der Wiesbaden-Stiftung einen rasanten Start mit über 200.000,— Euro.

Mit einem Veranstaltungsprogramm, das für die geplante Stiftung wirbt, wird der Initiativkreis demnächst an die Öffentlichkeit treten. Die Teilnehmer der Veranstaltungen sollen als Stifter für “Unser Land! Rheingau und Taunus” gewonnen werden, sind jedoch auch als Spender willkommen. Diese sind vor allem wichtig zur Finanzierung des Aufwandes bis zur Gründung. Demnächst präsentiert der Initiativkreis außerdem eine Projektliste, die zeigt, welche Vorhaben “Unser Land! Rheingau und Taunus” unterstützen will.

Autor: Jürgen Winterwerb

Weitere Pressemeldungen

Ein Vorbild an Fleiß und Kreativität

Mit der Honigbiene beschäftigt sich die Natur AG der IGS Obere Aar in Taunusstein-Hahn. Vier ...

Weiter

Stiftung fördert Waldcamps und Bienen-Projekte

„Natur verstehen“ – unter diesem Motto förderte die Bürgerstiftung „Unser Land! Rheingau ...

Weiter

Bürgerstiftung von Wiesbaden enttäuscht

Mit Absage an Biosphäre Chancen verspielt / Landeshauptstadt isoliert sich erneut Die ...

Weiter
Zur Übersicht