Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenschutzerklärung zu. Ich stimme zu.
Close

Vogelpopulation wieder stabilisiert

12.01.2018


Vogelpopulation wieder stabilisiert

Kohlmeise auf dem Fensterbrett wärmt sich in der Wintersonne.

Die Zwischenbilanz der achten bundesweiten „Stunde der Wintervögel“ zeigt: Der vergangene Winter mit den sehr geringen Vogelzahlen war offenbar eine Ausnahme. 

Von den meisten Arten wurden bei der Stunde der Wintervögel wieder ähnlich hohe Zahlen gemeldet wie im langjährigen Durchschnitt, berichtet der Nabu. Die besonders geringen Vogelzahlen vom Vorjahr seien ein Ausreißer.

Nach den bisherigen Zwischenergebnissen wurden  knapp 39 Vögel pro Garten gesichtet. Bei der ersten Zählung 2011 waren es noch 46. Im vergangenen Jahr waren es jedoch sogar nur 34 Vögel.

Die Kohlmeise flattere auf Platz 2 und verdränge die Amsel. An den bisher erfassten Meldungen zeigten sich Auswirkungen des milden Winters auf das Zugverhalten. Wie im Vorjahr blieben Stare und Heckenbraunellen vermehrt hier. Auch eigentliche Zugvögel wie Bachstelzen, Hausrotschwänze und Zilpzalpe wurden häufiger gemeldet als sonst.

Haussperling am häufigsten gemeldet

Gleichzeitig ließen sich Meisen, Finken und Eichelhäher diesmal nicht davon abhalten, aus dem Norden und Osten zu uns zu ziehen. Mildes Wetter allein reiche nicht aus, um eine geringe Zahl an Wintervögeln in den Gärten vorherzusagen. Auch das Angebot an Baumsamen im Wald und das Wetter in anderen Teilen Europas spielen eine Rolle.

Der Haussperling ist wieder der am häufigsten gemeldete Vogel. Die Kohlmeise  hat den Abstand zur Spitze verkleinert. In diesem Jahr hat sie den Titel der am weitesten verbreiteten Art ergattert.

Über 90.000 Teilnehmer meldeten ihre Sichtungen aus über 60.000 Gärten und Parks. Noch bis  15. Januar können Zählergebnisse nachgemeldet werden

Weitere Themen

Gesellschaftliche Gruppen diskutieren über Biosphäre

Am 19. Juni hat erstmals der Steuerungskreis getagt, der die Erstellung einer Machbarkeitsstudie ...

Weiter

Wiesbadener entscheiden ungefragt über den Kreis

Die Anhänger eines Bürgerentscheides über die City-Bahn agieren so, als handele es sich um ihre ...

Weiter

Zukunft der "Bechsteinfledermaus" gesichert

Der Naturpark Rhein-Taunus hat die Ergebnisse des Projekts "Bechsteinfledermaus" an die ...

Weiter
Zur Übersicht