Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenschutzerklärung zu. Ich stimme zu.
Close

Hessen legt Umweltbericht vor

15.05.2018


Nach dem Umweltzwischenbericht vom März 2016 liegt der umfassende Umweltbericht der hessischen Landesregierung vor. Erfolge zeigten sich demnach besonders beim Ökolandbau. Der Anteil von nunmehr 13,5 Prozent der gesamten landwirtschaftlichen Fläche in Hessen nehme bundesweit eine Spitzenstellung ein.

Hessen investiere so viel in den Naturschutz wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Die Finanzmittel in dieser Legislaturperiode seien gegenüber der letzten von 43 auf 68 Millionen Euro erhöht worden. Bis zum Sommer werde die komplette Staatswaldfläche nach dem international strengsten Siegel einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung FSC-zertifiziert sein. Damit werde der Staatswald "ökologischer, klimaresistenter und auch sozial zukunftssicher."

Ein Meilenstein sei auch der Integrierte Klimaschutzplan Hessen 2025, den das hessische Kabinett im März verabschiedet hat. Die Maßnahmen deckten alle relevanten Handlungsfelder ab: von der Landwirtschaft über die Unternehmen, den Energiesektor zum Verkehr bis hin zum Gebäudesektor und der Gesundheit. Dafür investiere Hessen zusätzlich zu den in den Haushalten der einzelnen Ressorts eingestellten Mitteln für Klimaschutz 141 Millionen Euro in die ersten Klimamaßnahmen bis 2019.

Weitere Themen

Was macht das Idsteiner Land aus?

Die Landwirtschaft im Idsteiner Land steht im Mittelpunkt eines Hoffestes, zu dem die ...

Weiter

Gesellschaftliche Gruppen diskutieren über Biosphäre

Am 19. Juni hat erstmals der Steuerungskreis getagt, der die Erstellung einer Machbarkeitsstudie ...

Weiter

Wiesbadener entscheiden ungefragt über den Kreis

Die Anhänger eines Bürgerentscheides über die City-Bahn agieren so, als handele es sich um ihre ...

Weiter
Zur Übersicht