Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenschutzerklärung zu. Ich stimme zu.
Close

Die besten Wiesen sind gesucht

16.03.2018


Bei der Wiesenmeisterschaft des Landschaftspflegeverbandes Rheingau-Taunus e.V. werden wieder die drei schönsten Wiesen mit Preisen im Wert von 500, 300 bzw. 200 Euro prämiert, außerdem stellt die Bürgerstiftung Unser Land! Rheingau und Taunus erneut einen Sonderpreis in Höhe von 200 Euro zur Verfügung. Ein Gewinner erhält eine rustikale wetterfeste Sitzbank aus heimischem Holz freuen, die der Naturpark Rhein-Taunus anlässlich seines 50-jährigen Jubiläums als Preis beisteuert.

Landwirte und Landbewirtschafter artenreicher Wiesen im gesamten Rheingau-Taunus-Kreis können teilnehmen, wenn ihre Wiese mindestens 2.000 m² groß ist. Die Wiesen müssen im Außenbereich liegen und werden zur Hauptblütezeit im Mai von einer Fachjury bewertet. Die Anmeldefrist endet am 30. April 2018. Ein Meldebogen kann beim Landschaftspflegeverband unter der Tel-Nr.: 06124-510 306 angefordert werden und befindet sich auf der Internetseite www.lpv-rtk.de zum Herunterladen.

Die Wiesenmeisterschaft ist ein Wettbewerb um die buntesten Wiesen. Die botanische Aufnahme findet dort erfahrungsgemäß eine große Vielfalt an Gräsern, Kräutern und Blumen sowie manche seltene, schützenswerte Pflanzenart. Diese Wiesen beleben die Landschaft mit bunten Tupfern und sind ein gut besuchter, attraktiver Lebensraum für viele Insekten wie z.B. Bienen und Schmetterlinge. Auch die Vogelwelt und Kleintiere profitieren vom reich gedeckten Tisch, den sie dort vorfinden.

Für die Biologische Vielfalt sind artenreiche Wiesen unersetzlich. Damit wertvolles Grünland in dieser Qualität erhalten bleibt, ist viel Erfahrung, Fingerspitzengefühl und besonderer persönlicher Einsatz des Landbewirtschafters notwendig. Die Wiesenmeisterschaft rückt diese nicht selbstverständlichen ökologischen Leistungen in den Blickpunkt.


Weitere Themen

Liebe Stifter, Spender und Interessierte!

dank Ihrer Unterstützung und Ihres Engagements im vergangenen Jahr konnten wir einige wertvolle ...

Weiter

Diskussion zur Biosphäre 2019 in der Entscheidungsphase

Das Vorhaben einer UNESCO-Biosphäre in der Region Taunus, Rheingau und Wiesbaden stelle alle ...

Weiter

Gemeinsame Biosphäre bietet große Chancen

Hans-Joachim Becker ist 66 Jahre alt, von Beruf Dipl. Ingenieur (FH) für Landespflege und seit ...

Weiter
Zur Übersicht