Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenschutzerklärung zu. Ich stimme zu.
Close

Durch kommunalpolitische Arbeit dem Land verbunden

27.09.2018


Durch kommunalpolitische Arbeit dem Land verbunden
Sabine Muth

In den Stiftungsrat von Unser Land wurde auch Sabine Muth neu gewählt. Die 56jährige Bibliotheksleiterin an der Hochschule Geisenheim wohnt im Rüdesheimer Stadtteil Presberg und ist seit ihrer Jugend kommunalpolitisch engagiert.

Welche Aufgabe sollte die Stiftung erfüllen?

Durch meine jahrelange kommunalpolitische Arbeit und durch familiäre Bindungen kenne ich beide Kreisteile, sowohl den Rheingau als auch den Untertaunus sehr gut. Ich weiß um die unterschiedlichen Probleme, aber auch Chancen, unsere gewachsenen Kulturlandschaften zu erhalten und doch weiterzuentwickeln. Hier kann die Stiftung, gerade auch mit kleineren Projekten vor Ort, Bürger zusammenbringen und für einen guten Austausch und ein aktives Miteinander sorgen.

Welchen Eindruck hat die Stiftung bisher auf Sie gemacht?

Mein Eindruck ist, dass die Stiftung versucht, eine gemeinsame Identität für die gesamte Region zu entwickeln. Dabei ist es sicher begrüßenswert, dass versucht wird, Akteure aus allen Bereichen und auch parteiübergreifend zu gewinnen.

Und welchen Beitrag möchte sie im Stiftungsrat leisten?

Im Rheingau, auf der Höhe direkt am ehemaligen Gebück in Presberg aufgewachsen, fühle ich mich meiner Heimat verbunden. Mit meinem persönlichen Einsatz in der Stiftung möchte ich dazu beitragen, dass sich im Rheingau-Taunus ein stärkeres Wir-Gefühl entwickelt.

Weitere Themen

Gemeinsame Biosphäre bietet große Chancen

Hans-Joachim Becker ist 66 Jahre alt, von Beruf Dipl. Ingenieur (FH) für Landespflege und seit ...

Weiter

Politische Neutralität ist für "Unser Land" von Vorteil

Den Lorcher Bürgermeister Jürgen Helbing (CDU) hat die Stiftungsversammlung in den Stiftungsrat ...

Weiter

Beeindruckt vom Einsatz für Umwelt und Landschaft

Dr. Rainer Dambeck ist eines von fünf neuen Mitgliedern des 13köpfigen Stiftungsrats, den die ...

Weiter
Zur Übersicht