Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenschutzerklärung zu. Ich stimme zu.
Close

Bechsteinfledermaus noch unerwartet zahlreich

20.04.2018


Fünf Jahre nach dem Beginn des Projektes „Förderung eines Kolonieverbundes der Bechsteinfledermaus im europäischen Populationszentrum“ im Naturpark Rhein-Taunus haben sich die Bestände dieser seltenen Art als unerwartet groß erwiesen. Das sei ein gutes Zeichen für Biodiversität und Artenschutz, meint das hessische Umweltministerium.

Vor fünf Jahren begann das Naturschutzprojekt „Förderung eines Kolonieverbundes der Bechsteinfledermaus im europäischen Populationszentrum“ im Naturpark Rhein-Taunus. Ziel war es, den Bestand der Bechsteinfledermäuse festzustellen und Schutzmaßnahmen zu realisieren, um den Bestand zu erhöhen. Die Bechsteinfledermaus ist eine „Nationale Verantwortungsart“, die weltweit nur in Europa vorkommt.

Innerhalb Deutschlands wurde das Rhein-Taunus-Gebiet als Raum mit dem bedeutendsten Vorkommen ausgemacht. Die Bechsteinfledermaus ist von alten, naturnahen und strukturreichen Laubwäldern abhängig. Im Naturpark Rhein-Taunus gibt es diese Laubwälder. Vor fünf Jahren waren sechs Kolonien bekannt, durch die neue Erhebung weiß man jetzt zum Abschluss des Projekts von 32 Kolonien.

Das Gesamtvolumen von 1,1 Millionen Euro für das Projekt wurde zum Großteil durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesumweltministeriums und durch Eigenanteile der Stadt Wiesbaden und des Rheingau-Taunus-Kreises finanziert.

Hier ein Zeitungsbericht dazu.

Weitere Themen

Durch kommunalpolitische Arbeit dem Land verbunden

In den Stfitungsrat von Unser Land wurde auch Sabine Muth neu gewählt. Die 56jährige ...

Weiter

Politische Neutralität ist für "Unser Land" von Vorteil

Den Lorcher Bürgermeister Jürgen Helbing (CDU) hat die Stiftungsversammlung in den Stiftungsrat ...

Weiter

Beeindruckt vom Einsatz für Umwelt und Landschaft

Dr. Rainer Dambeck ist eines von fünf neuen Mitgliedern des 13köpfigen Stiftungsrats, den die ...

Weiter
Zur Übersicht