Oestrich-Winkel gegen Windräder bei Stephanshausen

13.09.2017


Die Diskussion um die Stellungnahme der Stadt Oestrich-Winkel zu den geplanten acht Anlagen oberhalb von Stephanshausen geriet erneut zur Grundsatzdiskussion über die Windkraft. Die Haltung der Fraktionen im Stadtparlament nach Darstellung im Wiesbadener Kurier: Ohne Windkraftanlagen keine Energiewende und damit weiterhin das Risiko extremer Wetterereignisse, so sehen es die Grünen. Die Windenergie bringt uns nicht weiter und kostet überdies noch eine Menge Geld, so sieht es die CDU. Die FDP hält sich aus der Diskussion heraus, ist aber gegen die Windkraft. Genauso wie neuerdings die SPD, die Anlagen im Rheingau möglichst verhindern will.  

Weitere Themen

Zweckverband Rheingau​ für eine Landschaftsschutzverordnung

Der Zweckverband Rheingau spricht sich für eine Landschaftsschutzverordnung aus. Die darin ...

Weiter

Bundesgartenschau am Mittelrhein „machbar“

Eine Bundesgartenschau mit Angeboten zwischen Bingen/Rüdesheim und Koblenz  im Welterbe-Gebiet ...

Weiter

Geld für „Premiumwandern im Wispertaunus“

Das Projekt „Premiumwandern im Wispertaunus“ erhielt 200.000 Euro aus EU-Mitteln. Es sind ...

Weiter
Zur Übersicht